Vogel abgeben

Was müssen Sie beachten, wenn Sie einen Papagei über unseren Verein vermitteln möchten?

Die Entscheidung, dass Sie für Ihren Vogel ein neues Zuhause suchen, ist keine leichte und sollte mit soviel Vorlauf wie möglich gefällt werden. Wir beraten Sie dabei gerne. Schicken Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir benötigen folgende Informationen:

•Um was für einen Vogel handelt es sich?
•Wie alt ist er?
•Welche Eigenarten hat er? (zum Beispiel: ist er zahm oder bissig)
•Wie sind seine bisherigen Haltungsbedingungen?
•Liegen Krankheiten, gesundheitliche oder körperliche Einschränkungen vor?
•Warum wird der Vogel abgegeben?
•Kennt er andere Vögel oder wird er alleine gehalten?
•Kann er fliegen?

Je mehr wir über das Tier wissen, desto einfacher ist die anschließende Vermittlung. Über einen Abgabevertrag geregelt, überlassen Sie dem Verein den Vogel kostenlos. Er bleibt anschließend für die nächsten 20 Jahre Eigentum des Vereins und wird nicht verkauft. Wir suchen für einen Vogel einen passenden Platz mit mindestens einem Artgenossen in tiergerechter Haltung. Wir vermitteln natürlich auch Papapgeienduos bzw. Paare gemeinsam. Die neuen Halter sind bereits Vereinsmitglied oder müssen es werden. Da jeder Umzug Stress für das Tier bedeutet, bleibt der Vogel bis zur endgültigen Vermittlung bei Ihnen. Bitte stellen Sie die notwendigen Papiere, wie zum Beispiel Kaufbelege oder Übergabenachweise, zusammen oder kümmern sich beim zuständigen Amt um Ersatzpapiere.

Sie senden uns bitte per E-Mail ein Foto von dem Vogel und wir erstellen einen passenden Text mit möglichst genauer Beschreibung des Tieres. Text und Fotos werden auf unserer Webseite veröffentlicht, in unserem Newsletter an Papageienfreunde verschickt und auch auf Facebook eingestellt. Wir informieren Sie, sobald wir einen passenden Platz gefunden haben. Mit dem zukünftigen Halter können Sie dann direkt Kontakt aufnehmen. Anschließend wird der Umzug des Vogels geplant.