Kongo-Graupapageien VASCO (w) & HUGO (m), ENTE (w) & NEWMAN (m)

N&E H&V

Das sind die verschmitzte Vasco (30+, w) mit dem herzlichen Hugo (30+, m) sowie die entdeckungsfreudige Ente (29, w) und ihr niedlicher Newman (13, m).

Vasco und Hugo bilden ein eingespieltes Team wie auch Ente und Newman zusammengehören. Aus privaten Gründen werden die Papageien paarweise in ein neues Zuhause vermittelt. Wenn es ginge, am liebsten natürlich zusammen, also 2 x 2.

Der Spezies „Graue Fledermäuse“ sind die neugierige Vasco und der fröhliche Hugo zugeordnet. Wenn es draußen regnet, hängen beide kopfüber am Dachgitter ihrer Außenvoliere und duschen ausgiebig. Hugo hängt auch gerne kopfüber an Ästen und quatscht mit sich selbst. Er pfeift viel, füttert Vasco und lässt sich von ihr umfrisieren. Warum Hugo trotz seiner starken Persönlichkeit Angst vor Männern hat, weiß niemand, Hugo war ein Fundtier und kam schon mit dieser Angst in das jetzige Zuhause. Hugo übernimmt Verantwortung für seine Vasco und sein Revier durch regelmäßige Qualitätsprüfungen der stets gleichen Menschenschuhe und gibt ansonsten Hinweise. Um aus einer solchen Situation zu kommen, nutzt er als Taxi ein Wellensittichkäfigoberteil. Wenn Hugo dann beschäftigt genug ist, lässt sich die charmante Vasco nicht lange bitten und kommt angeflogen, um sich ein angebotenes Leckerlie aus der Hand geben zu lassen oder auf der Schulter sitzend umhergetragen zu werden.

Bei Team Ente & Newman gibt es auch eine klare Rollenverteilung. Obwohl zierlich und lieber kletternd als fliegend unterwegs, zeigt Ente ihrem Newman die Richtung. Der sensible Newman orientiert sich an Ente, die mal Rachitis hatte und ihre Fortbewegung erinnert eben an dieses Wassergeflügel. Regen und Baden werden Entes Meinung nach, trotz ihres Namens, der ist da ein bisschen irreführend, überbewertet. Ihre Hilfsbereitschaft drückt sie auch mal dahingehend aus, dass sie beim Bodenreinigen entweder auf der Schulter, direkt auf dem Boden oder gleich auf dem Eimerrand Platz nimmt. Interessant findet das der stets gut gelaunte und trotz einer verkürzten Kralle turnende Flugclown Newman allemal. Hat er erstmal Vertrauen gefasst, kommt auch er auf die Schulter geflogen. Ente ist Fremden gegenüber freundlich, unterbricht dann unerwartet und testet ihre Schnabelfertigkeit. Knabbern und wühlen steht für beide auf der ToDo-Liste oben.

Alle vier schreddern gerne frische Äste und unbehandeltes Holz. Auch größere Kartons oder mit Sand gefüllte Kisten zum Buddeln sind willkommen.

Auf ihrem Speiseplan stehen neben einer guten Körnervariation gekochte Sojabohnen, Möhren, Granatäpfel, Bananen, Kirschen, Birnen, Äpfel, Klee, Vogelmiere, Feigen, Heidelbeeren, Passionsfrucht, Pflaumen, Zuckermais und manchmal auch Cashewkerne oder Pistazien. Alle schlafen nachts gerne in ihren kleinen, blickdichten Schlafhäuschen. Einig sind sie sich auch bei der Mittagspause zwischen 12-15 Uhr und das Kopfbedeckungen gar nicht gehen.

Vasco & Hugo und Ente & Newman leben als Paare in getrennten Außenvolieren mit beheizten Schutzräumen in Sichtweite zueinander. Sie suchen ein neues Zuhause mit Außenvolieren und Menschenkontakt. Auch das zukünftige Zuhause, in dem die Vögel gleichzeitig umsorgt und nicht bedrängt werden, soll diese Möglichkeiten bieten. Gerne stehen die jetzigen Halter mit Rat zur Seite.

Interesse?

Bei Interesse an den Papageien Vasco & Hugo und/oder Ente & Newman melden Sie sich bitte mit Ihren Infos (Telefonnummer, Wohnort, Beschreibung Haltungsbedingungen und Fotos) per E-Mail an kontakt@papageienfreunde-nord.de oder rufen Sie Eva Olszewski unter 040 521 568 06 an.

Weitere Details zu unserer Papageienvermittlung finden Sie unter: https://papageienfreunde-nord.de/vermittlungsgrundsaetze/