Projekt Papageiendomizil Nord

Gemäß Satzung liegt ein Hauptziel des Vereins auf der Gründung und Betrieb einer eigenen Auffang-, Pflege- und Altersstation für in der Art bedrohte, hilfsbedürftige, misshandelte, pflegebedürftige, kranke, alte oder den Besitzer wechselnde Papageien in Norddeutschland.

Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung!

Da Papageien über 50 Jahre alt werden können, wechseln sie im Laufe ihres Lebens durchschnittlich bis zu 5 Mal den/die Besitzer/-in und werden dabei leider oft zu sogenannten „Wandervögeln“.

Viele hundert Papageien, die aus verschiedenen Gründen ihr Zuhause verlassen mussten, haben wir im Laufe der Zeit an Mitglieder vermittelt. Oft sind traurige Gründe Anlass für die Abgabe.

Die Vermittlungsvögel verbleiben in der Regel so lange bei ihren bisherigen Besitzern, bis der Verein einen geeigneten Platz gefunden hat. Erst dann ziehen sie in ihr ‚neues‘ Leben um. Manchmal kann aber nicht so lange gewartet werden. Und dann?

Besonders Papageien, die mit gesundheitlichen Einschränkungen leben kaum Vermittlungschancen haben, oder die besondere Verhaltensmerkmale verfestigt haben sowie für Notfälle, die sofort übergangsweise bis zur Vermittlung untergebracht werden müssen, wäre es besonders hilfreich, einen eigenen Standort im Norden zu etablieren. Jedoch fehlen für dieses Projekt noch die finanziellen Mittel.

Helfen Sie bitte mit, diesen Anspruch unserer gefiederten Freunden auf ein umsorgtes und ihren Ansprüchen gerechtes Leben angemessen zu gestalten!

Wir suchen sie also, die Nadel im Heuhaufen: Die passende Liegenschaft mit viel Platz. Und dafür brauchen wir auf Langfristigkeit ausgelegte Unterstützung als Grundstock sowie weiterführendes Kapital. Denn wenn, dann soll alles nachvollziehbar und langfristig sein. Wir wollen das Mögliche tun, Vereinspapageien ein Domizil zu geben, in dem sie, nach ihrer Fasson, leben können.

Bitte kommen Sie auf uns zu, wir behandeln Ihren Kontakt selbstverständlich vertraulich.
Ansprechperson Eva Olszewski: eva.olszewski@papageienfreunde-nord.de